Die Luftangriffe auf Tokio forderten mehr Menschenleben als die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki

Die japanische Hauptstadt Tokio war im Zweiten Weltkriegwährend des Pazifikkriegs zwischen 1942 und 1945 Ziel zahlreicher US-amerikanischer Luftangriffe. Der Angriff vom 9. März (in Japan: 10. März) 1945 gilt mit über 100.000 Toten innerhalb weniger Stunden als der opferreichste konventionelle Bombenangriff der Menschheitsgeschichte, die Zahl der Opfer überstieg die der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki.

Quelle
F
oto: Chad Horwedel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0