Das Gift der schwarzen Witwe ist gefährlich, aber keineswegs tödlich

Das Gift der Spinne ist angeblich 15x stärker als jenes der Klapperschlange. Es ruft Muskelschmerzen, Übelkeit und eine Lähmung des Zwerchfells hervor. Letzteres führt natürlich zu Atemschwierigkeiten. Entgegen der landläufigen Meinung, leiden die meisten gebissenen Menschen nicht an ernsthaften, bleibenden Schäden. Ausnahmen bilden natürlich, wie fast immer, Kleinkinder, ältere und kranke Menschen, wo ein Biss auch zum Tod führen kann. Die Spinnen sind nicht aggressiv und beißen nur in Notwehr.

 

 

This spider’s bite is much feared because its venom is reported to be 15 times stronger than a rattlesnake’s. In humans, bites produce muscle aches, nausea, and a paralysis of the diaphragm that can make breathing difficult; however, contrary to popular belief, most people who are bitten suffer no serious damage—let alone death. But bites can be fatal—usually to small children, the elderly, or the infirm. Fortunately, fatalities are fairly rare; the spiders are nonaggressive and bite only in self-defense, such as when someone accidentally sits on them.

 

Quelle: National Geographic

Kommentar schreiben

Kommentare: 0